Im Irrgarten der Lust

Im Irrgarten der Lust

26,30 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Samuel Widmer Nicolet

Im Irrgarten der Lust

Abschied von der Abhängigkeit


Die Geburt der Freude: Eine Liebesgeschichte


«Im Irrgarten der Lust» ist nach «Ins Herz der Dinge lauschen» das zweite Buch von Samuel Widmer, das dort anknüpft, wo das erste zu Ende ging.

Die Geburt der Freude, die aus dem Abschied von der Abhängigkeit hervorgeht, ist der nächste Schritt auf dem Weg nach innen, der auf das Erwachen der Liebe folgt. Das Buch schildert aber nicht in erster Linie die Freude, die sich auf dem Weg nach innen zunehmend entfaltet, sondern mehr die Tragik des wunderbaren Instrumentes Psychotherapie. Es handelt von der Schattenseite der «verbotenen oder unerwünschten» Psychotherapie, der Schattenseite des Wegs nach innen. Es handelt von der Tatsache, dass dieser einmalige Pfad kaum wirklich und bis ans Ende beschritten wird, weder in den heute weit verbreiteten pseudo-esoterischen Kreisen noch in den allgegenwärtigen psychotherapeutischen Schulen. Es schildert, warum die Freude bei uns ebenso wenig willkommen ist wie die Liebe, und wie das Leben überall und immer wieder an seiner Entfaltung gehindert und in destruktive Normen eingezwängt wird.

Die ursprüngliche Kraft der Sexualität, das heisst, die unkonditionierte, ungeformte Kraft, jene Sexualität, welche Ausdruck reiner Energie und Lebensfreude ist also nicht die Kompensationssexualität (Macht, Zukurzgekommensein und so weiter) untersteht völlig der Verantwortung des Einzelnen. Es gibt weder gut noch schlecht, es gibt nur das, was mir gut tut, und das, was mir nicht gut tut, das, was ich will, und das, was ich nicht will begrenzt allein durch den unmittelbaren Willen meines Gegenübers ...

... Geh dorthin, wo du verletzt bist, wo deine Sehnsucht sitzt, wo du Schmerz spürst! Bleibe damit, mach keine Bewegung weg davon! Geh nicht in die Gedanken; bis es zu einem totalen Stillstand in dir kommt! Dann findet dort eine neue Bewegung statt. Lass den Schmerz, die Sehnsucht, das Verletztsein sich ausweiten in dir, bis alles Platz hat in dir! Du kannst nichts tun, alles was du tust, behindert den Prozess nur. Geh dorthin, wo du hilflos bist, wo du ohnmächtig bist, lass dich tragen, habe Vertrauen! Wenn es ganz ausgeweitet ist, wenn alles Platz hat, ist die Liebe da. Lass sie zu dir kommen, lass sie da sein! Du hast sie ein Leben lang gesucht, überall, mit allen Mitteln, in den Beziehungen, im Sex, in der Sucht, in der Arbeit.


2. Auflage, Klappbroschur, 328 Seiten, ISBN 978-3-906410-38-8